Herzlich unwillkommen

von Manfred Brida

Programmheft

Eine Groteske

Aufführungstermine

Freitag, 11 November 2016 um 20:00
Samstag, 12 November 2016 um 20:00
Sonntag, 13 November 2016 um 18:00
Reservierungen NUR unter besuch@heiglhoftheater.de
Eintritt: 14,00 € (ermäßigt 10,00 €)
Einsteinstr. 42
81675 München

Zum Stück

Auferstehung? Heute? Grotesk!

Was wäre, wenn plötzlich der lange verstorbene Vater, die Großmutter, Tanten und Onkel sowie der Dorfschulmeister zur Türe hereinkämen, sich im Wohnzimmer breit machten und das Badezimmer besetzten? Oder das Gemeindehaus des Herrn Pfarrers? Und einfach mitmischen wollten, ganz wie früher, sozusagen ein Leben nach dem Tode? Der österreichische Autor Manfred Brida formt aus diesem Thema eine Komödie, verwischt die Grenze zwischen Wirklichem und Unwirklichem. Nur mit dem Stilmittel der Groteske erträgt der Zuschauer so manch bittere Wahrheit über sich selbst und seine lieben Mitmenschen. Die unbedacht hingeworfene Frage, was wäre, wenn unser Max das noch erlebt hätte, hält den lebenden Anverwandten in Wirklichkeit einen Spiegel vor. Ob die sich selbst darin so gern betrachten möchten sei dahingestellt. Ganz im Sinne von Kafka, Ionesco, Brecht oder Dürrenmatt ist die Groteske als absurdes Theater ein Mittel zum Bewusstmachen der wahren Natur von Welt und Menschen.

Und wenn einem das Lachen im Halse stecken bleibt, erstickt man eben dran…..bis zur Auferstehung.

Zum Autor

Der österreichische Autor, Manfred Brida, lebt in Dornbirn, Vorarlberg. Seit 1968 ist er Grundschullehrer und schrieb im Laufe der Jahre zahlreiche Stücke für Schultheater. In jüngerer Zeit verfasste er neben seiner Berufstätigkeit Stücke für Erwachsene.

einige impressionen

Eine Bilderbildergallerie für Sie. Einfach anklicken und dann mit den Tastaturpfeiltasten ← und → navigieren.